Was ist Open Source

Der Begriff „Open Source“ bedeutet schlicht, dass der bisher geschlossene und verschlüsselte Quellcode eines Programms nun auch für den Anwender zugänglich und lesbar ist. Eine der Grundvoraussetzungen bei freier Software ist, dass der Quellcode (= englisch Source) einsehbar ist, denn ohne Quellcode kann keinerlei Änderung bei der Software vorgenommen werden.

Die Funktionen solch einer Software lassen sich somit bei Opensource Lösungen nachvollziehen und prüfen. Ein weiterer Vorteile Open Source Programme ist, dass diese in der Regel kostenlos sind.

Diese Transparenz ist sehr userfreundlich. Es gibt mehrere Lizenzmodelle für den OpenSource Bereich. Die bekanntesten von Ihnen sind das Lizenzmodell „BSD Licence“ und das Lizenzmodell „GNU General Public Licence“ . Beide Modelle erlauben Veränderungen an den Quellcode unter Einhaltung diverser Richtlinien, wobei das GNU-Lizenzmodell noch einen Schritt weitergeht.

Open Source Software die nach diesem Muster vertrieben wird erlaubt den Anwendern, die Software

  • an eigene Produkte anzupassen
  • zu untersuchen
  • für jeden Zweck einzusetzen
  • zu erweitern, zu verbessern und zu modifizieren
  • beliebig oft zu kopieren und weiterzureichen

Umfassende Verzeichnisse mit allerlei Open Source Lösungen sind: sourceforge.net und freshmeat.net. Diese Webseiten enthalten Datenbanken mit aktuellen Informationen zu Software und Verlinkungen zu Download-Servern.

Bekannte OpenSource Produkte sind z.B: MYSQL, Perl, Apache, Linux, Typo3, phpwcms, phpbb, WordPress, OsCommerce, phpMyAdmin, …

Wir beraten Sie gerne.